Auch im Herbst 2016 gibt es wieder Reisen des hannoverschen Reiseveranstalters Siabella …natürlich reisen! nach Sizilien, wie z.B. auf die Aeolischen oder auch – nach der Hauptinsel Lipari – Liparischen Inseln. Sie liegen ca. 40 bis 60 km vor der Nordküste Siziliens und sind sämtlich vulkanischen Ursprungs. Während des Fotoseminars werden Quartiere auf verschiedenen Inseln bezogen.
Mir geht es in diesem Seminar vor allem darum, dass die Teilnehmer eine eigene fotografische Sprache entwickeln können. Sie haben hier auch die Chance, mit neuen Sichtweisen zu experimentieren oder alte zu verfeinern und auszubauen. Selbstverständlich kommt die Technik nicht zu kurz.
Die Reisen eignen sich hervorragend für Paare, in denen nur eine/r der Partner der Leidenschaft Fotografie verfallen ist. Der oder die andere kann nämlich parallel am Wander-, Kultur- und sonstigen Programm teilnehmen und sich von der Leidenschaft von Reiseleiterin Sibylle Janssen für “ihr” Sizilien anstecken lassen.

 (ACHIM WERNER) Schöne Unterkünfte sind garantiert.

Während des Seminars werden Einheiten in Landschafts- und Naturfotografie sowie der Close-up-Fotografie angeboten und – bei entsprechendem Interesse – auch die Architekturfotografie oder die Königsdiziplin der Fotografie, nämlich die Reportage.
In den Mittagspausen oder nach dem Abendessen besteht Gelegenheit, die Ergebnisse des Tages gemeinsam anzusehen und zu besprechen.

Der Stromboli gilt als der aktivste Vulkan der Welt. Seine Eruptionen kommen so regelmäßig und häufig, dass sie dieser Form vulkanischer Aktivität sogar den Namen gegeben haben. Und, wer von den Teilnehmern nicht nur ein gutes Auge, sondern auch eine gute Kondition hat, dem sei die Besteigung des feuerspeienden Berges empfohlen. Der fast 1.000 Meter hohe Aufstieg ist zwar kein Spaziergang, aber er lohnt sich, nicht zuletzt wegen der Fotomotive. Wir brechen auf den Stromboli am späten Nachmittag auf, um die Eruptionen bei Dunkelheit bewundern und fotografieren zu können.

 (ACHIM WERNER)
Kleine Buchten mit schwarzem Lavasand, die Vegetation, die Architektur und die sprichwörtlichen Strombolianer bieten eine weitere Fülle von Motiven, die wir in mehreren Einheiten bearbeiten werden.
Von Stromboli aus fahren wir einen Abstecher nach Panarea, der jüngsten der Liparischen Inseln. Panarea bietet traumhafte Ausblicke und Fotomotive und wartet durch zahlreiche architektonische Leckerbissen auf. Wenn die Zeit reicht, lohnt sich aus fotografischer und touristischer Sicht eine Wanderung zu einer Ausgrabungsstätte.

Lipari ist die größte und geschäftigste der Inseln. Man könnte Stunden auf dem Corso und in den kleinen Seitenstraßen oder am Hafen verbringen und in den Kunsthandwerkgeschäften herumstöbern.

Lipari ist die größte der 7 Liparischen oder Äolischen Inseln, die sich nördlich von Sizilien im Thyrenischen Meer verteilt haben. Sie sind vulkanischen Ursprungs. Zwei Vulkane, Stromboli und Vulcano, sind aktiv. | Lipari is the main island of the  7 Aeolian Islands that are located in the thyrennean sea north of Sicily. All the islands are born out of volcanic activity which is still active on Stromboli and Vulcano. (ACHIM WERNER)
Mehrere Fotoeinheiten werden wir mit kleinen Wanderungen verbinden, um die einzigartige Landschaft im Großen und im Kleinen zu erkunden.
Natürlich soll auch der Ort Lipari nicht fehlen. Hier soll es genau darum gehen, wie man nach Millionen von Touristenbildern noch ein außergewöhnliches Foto machen kann.
Ein genaues Programm, des touristischen wie auch des Seminars, geht den Teilnehmern bis sechs Wochen vor Beginn der Reise zu.

Veranstalter der Reisen ist Siabella …natürlich reisen! Informationen zu Terminen und Preisen finden Sie hier.